Spatenstich - Wohnen in den Fehrle-Gärten, Schwäbisch Gmünd

Aktuelle Berichte

04.10.2021 – Die LBG schafft ein zukunftsweisendes Wohnquartier und errichtet genossenschaftliche Mietwohnungen für alle Generationen.

Die Landes-Bau-Genossenschaft Württemberg eG (LBG) schafft insgesamt 147 Mietwohnungen (einschließlich einer SeniorenWG, sechs Appartements für Menschen mit Behinderung und 23 geförderten Wohnungen). Auch eine KiTa, ein Ärztehaus sowie die Einrichtung eines Mobilen Dienstes (Stiftung Haus Lindenhof) sind direkt im Wohnquartier Fehrle-Gärten (Schwerzerallee/Goethestraße) vorgesehen.

Im Quartier »Fehrle-Gärten« auf dem ehemaligen Areal der Gärtnerei Fehrle in Schwäbisch Gmünd plant die Landes-Bau-Genossenschaft Württemberg eG 147 Mietwohnungen für alle Generationen. Das Angebot umfasst diverse Wohnungstypen bis hin zur Senioren-WG und Apartments für Menschen mit Behinderung. Letztere werden durch die Stiftung Haus Lindenhof betreut, welche im Quartier zudem einen mobilen Dienst einrichten wird. Ergänzend soll es einen Quartierstreff, eine Kindertagesstätte und ein Ärztehaus geben.

Bei dem Angebot an Neubau-Mietwohnungen sind neben Geschosswohnungen von 1- bis 4-Zimmer-Wohnungen, auch mehrgeschossige Wohnungen in Form von Reihenhäusern und Stadthäusern mit Maisonetten geplant. Barrierearme Ausführung, Balkone und Terrassen, Aufzug und Tiefgarage sowie ansprechend gestaltete Außenanlagen sorgen für angenehmen und modernen Wohnkomfort.

Im Quartier entsteht ein hochmodernes Ärztehaus mit 3 Praxen. Auch Flächen für Bike- und Car-Sharing sind vorgesehen. Zudem errichtet die LBG ihre dritte Kindertagesstätte mit Außenspielfläche. Die KiTa ist ein gelungenes Praxisbeispiel für eine erfolgreiche Kooperation von öffentlichem und genossenschaftlichem Engagement. Die Kindertagesstätte wird langfristig von der Stadt Schwäbisch Gmünd angemietet und soll auf eine ganztägige Betreuung ausgerichtet werden.

Im Quartier „Wohnen in den Fehrle-Gärten“ in Schwäbisch Gmünd werden alle 8 Gebäude in KfW55 – Effizienzhausstandard erstellt und in nachhaltiger Bauweise geplant, wie Holz-Hybrid-Bauweise sowie Massivbauweise mit Außenwänden aus monolithischem Ziegelmauerwerk mit integrierter Perlitedämmung. Durch die werkseitige Vorfertigung von Bauteilen kann die Bauzeit und somit die Beeinträchtigung der Anwohner wie auch der Baustellenverkehr generell reduziert werden. Auf den Flachdächern sind PV-Anlagen für die Entwicklung eines Quartierstrommodells mit einem externen Kooperationspartner vorgesehen.

Auch die Einrichtung einer LBG-Außenstelle ist geplant.

www.fehrle-wohnen.de

 

 

Foto: v. l. n. r. Ralf Zanker (Ed. Züblin AG), Michael Stiegeler (Ed. Züblin AG), Christian Stierle (Project GmbH), Julius Mihm (Bürgermeister Stadt Schwäbisch Gmünd), Richard Arnold (Oberbürgermeister Stadt Schwäbisch Gmünd), Antje Durach (LBG), Josef Vogel (LBG), Walter Hahn (LBG), Hermann Staiber (Stiftung Haus Lindenhof), Frank Wehle (LBG)

 

 

Aktuelles
Schadensmeldung
Kontakt
Top